Thomas Bonneß

 

TZOLKIN

 

Der Maya-Kalender wird auch Tzolkin genannt.
Die Tzolkin-Matrix ähnelt unserer DNS.

Mein Zugang ist ein intuitiver, den der Interessierte vermutlich auch benötigt, um die Qualitäten der Zeit für sich nutzbar zu machen. Ein sehr einfaches, wie auch komplexes Denken in 13er Schritten, wie zum Beispiel Mondphasen und Töne, als auch 20 verschiedene Siegel machen die Berechnungen unserer Lebensabschnitte verständlich und auch logisch.

Die hier aufgelisteten Informationen sind ein Teilaspekt aller angeführten Signaturen, Töne und Zeitqualitäten. Allerdings hilfreich, um dir als Laie und Neueinsteiger ein umfassenderes Bild einer sehr komplexen Ansicht des Maya-Wissens nach Dr. José Argüelles näher zu bringen.

Mit den 20 Signaturen bzw. Archetypen und den 13 ansteigenden Tönen und Wirkkräften ergeben sich in Summe 260 (13x20) verschiedene Qualitäten (Kin), die im Maya Kalender einen Spin oder auch Durchlauf genannt werden. All diese Anteile sollen bei Integrierung sämtlicher Eigenschaften zur Menschwerdung von höchstem Bewusstsein führen.

Hier findest Du die Informationen zu:

260 KINs

4 Wurzelrassen

13 Töne

20 Signaturen

Grüner Tag

Portaltage

Welle

 

tzolkin paranormalde 3112018